02.08.2019

Der Parc de Wesserling: 13 verzaubernde Feen-Nächte vom 1. bis 18. August 2019 – immer donnerstags bis sonntags und am 14. August. (Féeries nocturnes). 20.00 – 23.30 Uhr

Im Rahmen des diesjährigen 17. Gartenfestivals: „Das Dschungelbuch mit den Gärten Moglis“ und einem Schwerpunkt auf Indien, findet in den Garten- und Parkanlagen des Parcs von Wesserling zusätzlich eine besondere Veranstaltungsreihe statt. An 13 Abenden verwandelt sich die 42 Hektar große und denkmalgeschützte Anlage in den Hochvogesen und im Tal der Thur mit ihren unterschiedlich angelegten Gärten bei Einbruch der Dunkelheit in eine zauberhaft illuminierte Landschaft.
Elemente der Natur, wie Früchte, Pflanzen, Gemüsesorten werden in einem künstlerischen Prozess in Verbindung mit textilen Gestaltungen zu einem magischen Gesamtkunstwerk verwoben und erscheinen durch ihre spezielle Beleuchtung in einem besonderen Licht. Mythische Figuren säumen die Wege zwischen dem Schloss und den ehemaligen Fabrikhallen, in denen im Textilmuseum die Industriegeschichte einer königlichen Manufaktur besichtigt werden kann. Wesserling war im 19. Jahrhundert bekannt durch die aus Indien stammenden Technik des Holzstoffdrucks und dessen prächtig leuchtenden Farben von denen besonders Drucke mit indisch-exotischen Motiven, den sog. ‚Indienne‘ zu erwähnen sind. Genau in diesem Lichtermeer aus 1000 Farben und passend zum Dschungelbuch werden zahlreiche Attraktionen angeboten: Eine indische Aloa Vera-Bäuerin wird die Besucher in fünf spannende und herausfordernde Situationen wie zu einem Schlangenbeschwörer, zu einem Pfau, einer Teeserviererin führen, bei denen inmitten einer exotischen Geräuschkulisse Aufgaben zu bestehen sind. Eine Feuershow von Art’Thémis wird es immer um 21.30 und 22.30 Uhr geben, wenn die riesige rote Lotusblume entzündet wird.
Bei einer Führung lernt man alle halben Stunden Überlebenstechniken in einer unbekannten Umwelt kennen (ab 20.15 Uhr) , aber kann auch entdecken, sich bei Dschungelgeräuschen zu entspannen. Diese Sonotherapie von Audrey Fok Bor findet nur am 2., 3., 9. und 10. August, jeweils um 20.00 und um 20.45 Uhr statt.
Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Stände mit Flammenkuchen, Gemüsesuppe, Bretzeln, Vesperteller mit Wurst und Käse, Crêpes, Eis und Getränken.
Vor Beginn der Feen-Nächte bietet sich mit einem Sondertarif ein Besuch im Parc mit seinen Gärten, im Textilmuseum mit seiner 15 Meter hohen Energieanlage (Grande Chaufferie), der Sonderausstellung (Inde et Indiennage) zu Indien oder des Ein-Kilometer langen Barfußpfades an. Eine weitere Sonderausstellung ist ebenfalls Jules Verne und seiner Reise zum Mittelpunkt der Erde gewidmet. Weitere Infos und Eintrittstickets gibt es direkt unter: www.parc-wesserling.fr

Praktische Infos:
Der Parc de Wesserling liegt 35 km von Mulhouse entfernt, der Bahnhof befindet sich in 500 Metern Entfernung.
Täglich bis 13. Oktober von 10.00 – 18.00 Uhr (Juli-August bis 18.30 Uhr) / Einlass für die Feen-Nächte ab 18.30 Uhr – Schließung: 23.30 Uhr
Eintritt: Erw. 10 € / mit Feennacht 12,50 €, ab 6 – 17 Jahren / Studenten: 5 € / mit Feennacht 7 €
Familientarif Eltern mit Kindern bis 18 Jahren: 28 € / kein Spezialtarif für die Feennacht
Parc de Wesserling – Eccomusée Textile, F – 68470 Husseren-Wesserling, Tel + + 33 (0) 3 89 38 28 08, www.parc-wesserling.fr/de

3.161 Zeichen

Touristische Informationen:
Communauté de Communes de la Vallée de Saint-Amarin
Tourist-Information: 81, Rue Charles de Gaulle – F - 68550 Saint-Amarin
Tel : +33 (0)3 89 82 13 90 / Tel. +33 (0)3 89 39 11 65
saint-amarin@hautes-vosges-alsace.fr
www.hautes-vosges-alsace.fr / www.elsaessische-hoch-vogesen.de
Juli-August Mo – SA 10 – 12 und 15 – 17 Uhr
Sept- - Dez. DI – FR 10 – 12 Uhr

Fotos zum Download finden sich unter www.pressebuero-mwk.de - Bei Interesse an einer individuellen Recherchereise nach St. Amarin / Wesserling in die Hochvogesen vermitteln wir Sie gerne weiter.

Ansprechpartner

Pressebüro mwk - Hubert Matt-Willmatt, djv -- Beate Kierey, djv
Laßbergstr. 24
79117
Freiburg
tel: + 49 761 - 69 66 417 oder 0175 - 51 50 892
fax: + 49 761 - 69 66 418
eMail:
internet: http://www.pressebuero-mwk.de/
<< zurück zur Übersicht