21.02.2020

Abwechslungsreiche Reise in das Elsass – die Neuheiten des Jahres 2020!

Zu den bedeutenden Veranstaltungen im Elsass gehören Weinmessen und Weihnachtsmärkte, doch auch 20 Musik-Festivals in allen musikalischen Sparten.
Vom 12. – 15. Juni feiert Ottmarsheim das 1. Internationale Festival ‚Octophonie‘ mit dem Sinfonieorchester Mulhouse sowie acht Chören mit 350 Mitwirkenden. Diese kommen alle aus Orten und Städten, die wie Ottmarsheim an der touristischen Route der VIA Habsburg liegen und an vier Tagen das Ende der Restaurierung der achteckigen Abtei feiern sowie an den 500. Todestag von Kaiser Maximilian I erinnern. Das nächtliche Lieder- und Lichterfestival findet in einer Open-Air-Aufführung statt – zur Aufführung gelangt für 1.500 Zuschauer bei einem spektakulären Mapping der Abteikirche eine besondere Version der ‚Carmina Burana‘ (www.festival-octophonia.fr).

Das Elsass ist mit ausgeschilderten über 20.000 km Wander- und 2.700 km Radwegen eine Region mit aktiven Natur-Freizeitangeboten. Auf drei Fernradwegen kommt man durch das Elsass (Euro-VeloRouten 5, 6 und 15). Sieben Fernwanderwege durchziehen die Region, von denen der GR 5 (Chemin de Grande Randonnée) von Wissembourg im nördlichen Elsass über den Grand Ballon bis zu der Festungsanlage von Belfort als „Leading Quality Trails – Best of Europe" ausgezeichnet wurde. Zwei Naturparke halten besondere Angebote bereit.

Schon seit 15 Jahren gibt es in Strasbourg den einzigartigen NL-Contest (15. – 17. Mai) bei dem die urbanen Sportarten wie Inlineskaten, BMX, Skateboarding, Free-style-Roller Streetball, Breakdance …im Mittelpunkt diverser Vorführungen und Wettkämpfe stehen (www.nlcontest.com).
Gemächlicher geht es auch dieses Jahr am 7. Juni wieder beim SlowUp auf der Elsässischen Weinstraße zwischen Châtenois, Bergheim und Sélestat zu. Von 8 bis 38 Kilometer lang sind die Touren, die überall von einem bunten Programm und Einkehrmöglichkeiten gesäumt sind. (www.slowUp-alsace.fr). Die Destination der Elsässer Weinstraße mit 370 touristischen Anbietern in 119 Weinbaugemeinden mit 51 Grand–Cru-Lagen wurde mit dem Qualitätssiegel „Vignobles & Découvertes“ ausgezeichnet und garantiert einen umfassenden Service. Dazu gehört z.B. die Entdeckung von Betrieben mit einer modernen Weinarchitektur auf sechs Etagen, wie im Weingut Rolly Gassmann in Rorschwihr (rollygassmann@wanadoo.fr).
Doch auch das Bier ist eine elsässische Spezialität, wie man in zahlreichen Hausbrauereien und beim Hopfenfestival in Haguenau mit Musikdarbietungen aus aller Welt feststellen kann. (18. – 23. August - www.festivalduhoublon.eu). Zu einem Besuch lädt die traditionsreiche Brasserie Le Meteor samt ihrem Restaurant auf drei Etagen und einer zwölf Meter langen Bierbar in Strasbourg ein (www.lemeteor.fr).

Mobilität nicht nur durch die Weinberge bietet der Elektroller-Verleih in Riquewihr, bei dem auch geführte Touren angeboten werden können (www.riquecotour.wixsite.com/riquecotour). Eine unvergessliche Fahrt mit einem Cabrio-Bus entlang der Weinstraße von Colmar aus bietet der Kut’zig-Bus. Hier steigt man ab Mitte April bis Mitte Oktober zu einem Tagespreis von 15 € nach Belieben ein und aus (www.kutzig.fr). Um Strasbourg herum verkehrt der Cabriobus von tour.alsace (www.tour.alsace). Wer hingegen direkt vom Bahnhof (Colmar, Munster, Bollwiller, Cernay) hinauf auf die Vogesenpassstraße möchte, der nutzt den täglichen Bus, der von 18. Juli bis 16. August umweltfreundlich und ohne Parkplatzsorgen zu außergewöhnlichen Wandertouren, Einkehr in einer Ferme Auberge und unvergesslichen Panoramablicken führt (www.navettedescretes.com).

Ein berühmter Elsässer ist ohne Zweifel der Urwaldarzt, Theologe, Musiker, Philosoph und Friedensnobelpreisträger Albert Schweitzer (1875 – 1965), der vor 145 Jahren in Gunsbach geboren wurde und vor 55 Jahren in Lambarene verstarb. Das Haus in Gunsbach, wo er seine Kindheit verbrachte wurde umfassend renoviert und lädt voraussichtlich ab April mit einer Dauer- und Wechselausstellung sowie Veranstaltungen dazu ein, das Leben und aktuell geblieben Werk Schweitzers kennen zu lernen (www.schweitzer.org).
Am 1. Mai heißt es wieder: Auf zum Elsässischen Burgentag mit Angeboten auf zahlreichen Burgen. (www.alsaceterredechateaux.com). Besonders im Mittelpunkt steht dieses Jahr aber der Odilienberg (5. Juli – 13. Dezember).
Mit zahlreichen Veranstaltungen gedenkt man dem Todestag der heiligen Ottilie, der Schutzpatronin des Elsass, am 13. Dezember 720 (www.jubile2020.sainte-odile.eu / www.mont-sainte-odile.com)
Die Geschichte von Büchern und Bildern wird im umgebauten Kreuzgang des Dominikaner-Klosters in Colmar präsentiert, der damit zur Dominikaner-Bibliothek, benannt nach dem ehemaligen Präsidenten Jacques Chirac, wird. Das handwerklich hergestellte Buch, eine Buchbinderei und eine Restaurierungswerkstatt sowie fast 100 Originaldokumente und interaktive Tools bereichern die Ausstellung (www.dominicains.colmar.fr)

Unterkünfte bieten über 600 Hotels und fast 6.000 Ferienwohnungen und 100 Campingplätze. Skandinavisch muten die „Hyttes“ in Breitenbach an. Lodges mit unterschiedlichen Ebenen und Unterbringungsmöglichkeiten wurden nachhaltig konzipiert – ein Restaurant mit Bio-Produkten begleitet das neue Hotel48° Nord (www.hotel48nord.co).

5.206 Zeichen

Weitere Presseinformationen:
https://www.alsace-destination-tourisme.com/ged/es pace-presse/pressemappe-elsass-2020.pdf,

Fotos zum Download finden sich unter www.pressebuero-mwk.de - Bei Interesse an einer individuellen Recherchereise ins Elsass vermitteln wir Sie gerne weiter.

Bei Fragen wenden Sie sich an Ansprechpartnerin: Fabienne Fessler + 33 (0) 3 89 20 10 58 oder Mobil + 33 (0) 6 70 97 90 75, fabienne.fessler@adt.alsace

Infos:

•  Zusätzlicher Download PDF (ca. 6.5 MB)

Ansprechpartner

Pressebüro mwk - Hubert Matt-Willmatt, djv -- Beate Kierey, djv
Laßbergstr. 24
79117
Freiburg
tel: + 49 761 - 69 66 417 oder 0175 - 51 50 892
fax: + 49 761 - 69 66 418
eMail:
internet: http://www.pressebuero-mwk.de/
<< zurück zur Übersicht