Habsburg war überall... Nachbemerkung zur Reise auf der VIA Habsburg



Windrose auf der Habsburg - realisiert 2008 von der WALO Bertschinger AG Die wichtigste Bemerkung vorneweg – für die Reise, die wir im Schnelldurchgang in acht Tagen von Freiburg über das Elsass, die Nordschweiz, Österreich und in einige Orte um Freiburg herum unternommen haben, muss man unbedingt viel mehr Zeit einplanen.
Würde man das ehemalige Habsburgerreich in seiner Blütezeit bereisen wollen, bräuchte man Jahre – eindrücklich dokumentiert in einem Bodenrelief vor ihrer Stammburg, der Habsburg im Aargau!


Mehr Zeit bräuchte man, wenn man alle Orte entlang der VIA Habsburg besuchen wollte, was wir nicht getan haben und mehr Zeit müsste man unbedingt investieren, um die attraktiven Angebote in jedem besuchten Ort auch wahrnehmen und genießen zu können.
Nimmt man die VIA Habsburg als einen ‚historisch‘ roten Faden, um durch vier Länder mit ihren sieben Habsburger-Regionen zu reisen, erschließen sich Zusammenhänge, die die Region in vorderösterreichischer Zeit über Jahrhunderte geprägt haben und zusammen wachsen ließen.
Diese historischen Zusammenhänge gewinnen im Rahmen eines europäischen Kontextes eine aktuelle Dimension – die Reise in die Vergangenheit kann zu einer Reise in die Zukunft werden.
Die Regionen, Orte und Städte in den vier Ländern entlang der VIA Habsburg leben aber nicht nur von ihrem historischen Erbe, sondern besitzen attraktive Freizeitangebote, liegen in herrlichen Landschaften und warten auch mit (abwechslungs-)reichen kulinarischen Spezialitäten und in den Ferienregionen mit einem breit gefächerten Übernachtungsangebot auf.

Eine schöne Reise wünschen
Hubert Matt-Willmatt und Heinz Linke





< zurück - Übersicht